Bärlauchbutter

Die Kräuterbutter ist eine der häufigsten Varianten der Zubereitung des Bärlauchs, das Rezept ist einfach und das Ergebnis ist lecker. Frische Butter mit Bärlauch ist einfach so mit frischem Brot, Baguette oder Toast am Besten. Der Geschmack der Bärlauchbutter passt sowohl zu gegrilltem Steak, als auch zu Fisch. Die gefrorenen Stücke werden z.B. beim Dünsten oder unter gemischte Eier genutzt.

Für die Butterzubereitung brauchen wir:

  • 250g Butter
  • 100g gereinigte Bärlauchblätter
  • eine Prise Salz (je nach dem Geschmack)

Weiter kann man folgendes zugeben:

  • grüne Petersilie
  • Parmesankäse

brot-mit-baerlauch

Arbeitsverfahren

Die weiche Butter mixen wir zusammen mit den anderen Zutaten im Mixer. Die Butter lassen wir mixen, bis eine hellgrüne Butter mit feiner Konsistenz entsteht.

Weiter kann man den klein gehackten Bärlauch mit der Butter manuell mischen (und anderen Zutaten je nach Geschmack). Die Butter können wir würfeln, die Butter wird schneller weich und die ganze Mischung wird besser vermischt.

Die entstandene Kräuterbutter legen wir in verschiedene kleine Förmchen oder Schüssel. Zum besseren zukünftigen Stürzen empfehlen wir, die Förmchen, Schüsseln und anderes zuerst mit Lebensmittelfolie auszulegen. Jemand macht aus der Butter nur eine Rolle und ist fertig. Die Butter geben wir nachfolgend in den Kühlschrank.

Tipp: Die Mischung in Form einer Rolle und eingepackt in Lebensmittelfolie lassen Sie im Kühlschrank fest werden. Dann schneiden Sie sie auf etwa ein Zentimeter breite Scheiben und diese Scheiben geben Sie in Reißverschluss-Beuteln in die Tiefkühltruhe. Die Butter haben Sie so in einer einfach messbaren Menge, wann immer zur Nutzung vorbereitet.

Die Grundrezepte aus Bärlauch finden Sie auch auf der Seite: Lagerung.